Textversion

Sie sind hier:

Wartungen

Anchlüsse mit Triflex ProDetail

RESITRIX® EPDM Abdichtungssystem

SecuTherm®

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wie Sie uns finden

Impressum

Datenschutz

Hamburg von oben

EPDM-Dichtungsbahnen werden zur Abdichtung von Flachdächern genutzt, besonders bei der Flachdachsanierung.
Unsere Firma Rautenberg Dachsysteme GmbH verwendet RESITRIX® vom führenden Spezialisten für technisch hochwertige EPDM-Abdichtungsprodukte – Carlisle Construction Materials GmbH.

RESITRIX® EPDM-Dachbahnen

Resitrix® Verschweissung

RESITRIX® ist die einzige Dichtungsbahn die in einer einzigartigen Materialkombination die ausgezeichneten Eigenschaften des Werkstoffes EPDM mit den bewährten Vorteilen von hochwertigem polymermodifiziertem Bitumen in einer hochflexiblen, einlagigen Dichtungsbahn vereint. Sie lässt sich auf nahezu alle Untergründe verlegen und ist an jeder beliebigen Stelle, mit einem Heißluftgerät ohne offene Flamme, miteinander verschweißbar.

Dachdecker in Hamburg

RESITRIX® Dachbahn in Hamburg

Dank des Werkstoffes EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer-Kautschuk) zeichnet sich RESITRIX® ins besondere durch eine äußerst stabile molekulare Netz struktur aus und ist gleichzeitig bis zu einer Temperatur von -40° C extrem dehnbar. RESITRIX® hält Dehnungen von über 500% aus und kehrt danach wieder in seine Ausgangsposition zurück – somit widersteht RESITRIX® allen Dehnungsbeanspruchungen, denen ein Flachdach im normalen Lebenszyklus ausgesetzt ist. Das Süddeutsche Kunst stoff-Zentrum in Würzburg, das für Dichtungsbahnen bei der EU notifi zierte Prüfinstitut, hat RESITRIX® in einer Langzeit-Studie eine Lebensdauer von mehr als 50 Jahren prog nostiziert.

Die RESITRIX® Produktfamilie bietet Ihnen seit mehr als 35 Jahren dauerhaft zuverlässige Systeme für die Abdichtung von Dächern, befahrbaren Flächen, erd berührten Bauteilen, Innenräumen, Behältern und Fassadenbereichen, sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung.

Resitrix®

RESITRIX® Eigenschaften

Erfahren Sie mehr über RESITRIX®

Datenblätter und detaillierte Produktinformationen finden Sie auf resitrix.de

VARIANTEN DER LAGESICHERUNG MIT RESITRIX®

Lose Verlegung mit Auflast

Hierbei liegt jede Schicht lose und die Lagesicherung erfolgt durch eine entsprechende Auflast wie z.B. Kies der Körnung 16/32. Die Auflast für Flachdächer muss nach DIN EN 1991-1-4 ermittelt werden. Natürlich muss die Statik des Gebäudes entsprechend der abzutragenden Lasten dimensioniert sein.

Mechanische Fixierung

Hierbei wird die Lagesicherung durch die Befestigung des Schichten-paketes mittels Schrauben und Tellern in der Tragschale erzielt. Es gibt hierfür unterschiedliche Systeme: Die Berechnung der erforderlichen Befestigungselemente für Flachdächer erfolgt nach DIN EN 1991-1-4.

Verklebte Verlegung
Hier werden alle Schichten untereinander und mit der Tragschale mit geeigneten Klebern verklebt. Hierfür muss der Untergrund ausreichend fest und tragfähig und die Schichten untereinander verklebbar sein. Die Berechnung der erforderlichen Klebermengen und dessen Verteilung erfolgt nach DIN EN 1991-1-4.